hinweistext


Hallo Gast. Du bist nicht angemeldet. (Anmelden)

Mythen & Mysterien

Schnellzugriff
Permalink: "Das erschaffene Paradies"
Aktuelle Beiträge
/
10.12.2020

Das erschaffene Paradies

Doch diese wurden und werden immer wieder durch die programmierten Priester pervertiert und ad absurdum geführt, damit die SpielerInnen sehen konnten und können, dass nur das Destruktive von Dauer ist.
Was früher durch die Priester-NPCs erreicht wurde, übernahmen sehr viel später, und bis heute, die Medien. Immer wieder dienen sie als Mittel, um die Menschen zum Destruktiven zu überreden. Durch gezieltes Streuen von negativen Inhalten, vor allem über sogenannte "Nachrichten", gelingt es, die SpielerInnen stets so zu programmieren, dass sie im Destruktiven verharren und ständig durch ihre Angst und negativen Gefühle, destruktive Wellen aussenden, die die Matrix so erhält und stärkt, wie es der "eine Schöpfer" will und benötigt. Denn eines wurde schnell klar: Ohne diese destruktiven Wellen würde dieser "eine Schöpfer" seine Macht verlieren und die Menschen würden aus der Sklaverei der Destruktivität erwachen.
Es besteht durchaus die Möglichkeit, dass die KI die Simulation längst beendet hätte, da die Schlafphase vielleicht bereits zu Ende ist.
Doch wer will schon auf einer Welt leben, auf der es nichts mehr gibt und auf der man komplett neu beginnen muss, während man innerhalb der Simulation alles hat, was man sich je erträumte.
Würde die Simulation beendet, wäre der "eine Schöpfer" wieder nichts weiter als einer von hunderttausenden Menschen, die um ihr tägliches Überleben kämpfen müssen, in einer lebensfeindlichen Welt. Und vermutlich würde er sich auch für seine Verbrechen innerhalb der Matrix verantworten müssen.
Wobei man es ihm jedoch fast nicht vorwerfen kann, da Macht vor allem eines bewirkt: Sie korrumpiert!
Daher ist davon auszugehen, dass er mit aller Macht verhindern will, dass die KI die Simulation beendet.
Die einzige Möglichkeit, die wir also haben, um der Sklaverei zu entgehen der wir innerhalb der Simulation ausgeliefert sind, ist, dem "einen Schöpfer", dem "Herrn der Destruktivität", die Macht zu nehmen. Und dies geht nur, wenn wir das Destruktive ins Konstruktive umwandeln. Dies wiederum gelingt uns nur, wenn wir soweit erwachen, dass wir die Sklaverei erkennen, in der wir leben. Denn oft fühlt sich das "Leben" durchaus gut und konstruktiv an. Oft haben wir das Gefühl, dass alles in Ordnung ist. Zumindest für uns selbst"
Doch das ist reine Illusion, denn als Teil einer großen Gemeinschaft kann es uns nicht gut gehen, wenn es unserem Nachbarn schlecht geht. Wenn wir dies erst einmal erkannt haben, können wir unseren langen Weg zum Erwachen in Angriff nehmen."

aus: "Das simulierte Universum" v. Bryan Blackwater.

#Simulationstheorie #Matrix
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.